Orbitalschweißen

Das Orbitalschweißen ist eine Technik zum Schweißen von Rohren. Das Handschweißen erfüllt eine angemessene Aufgabe für größere Rohre und verschiedene Anwendungen im Rohrleitungsbau. Im Falle von erhöhten Sicherheitsanforderungen, in etwa bei Hochdruck und zur Vermeidung von Verunreinigungen ist das Orbitalschweißen jedoch besser geeignet. Beim Orbitalschweißen wird ein Schweißkopf unter vollständiger Steuerung eines Computers um ein Rohr gedreht, um den Schweißvorgang durchzuführen. Bei jedem neuen Auftrag muss  die Steuerung konfiguriert werden um dann ohne Qualitätsverlust immer wieder wiederholt werden zu können. In erster Linie wird dabei das Wolfram-Inertgasschweißen eingesetzt. Sowohl innerhalb als auch außerhalb des Rohres ist Schutzgas zur Abschirmung gegen Oxidation vorhanden. Es erzeugt eine hochwertige Verbindung, ist aber ein teurer Prozess, der sich ausschließlich für High-End-Anwendungen in der Luft- und Raumfahrt, der Pharma- und Halbleiterindustrie eignet.